Häufige Fragen

Allgemein

Wie viele Tücher brauche ich?

Welche (und wie viele) Tücher du brauchst, hängt stark von Deinen kulinarischen Vorlieben ab! Für den Anfang empfehlen wir eine kleine Mischung aus verschiedenen Größen (z.B. unser Starter-Set), damit du für jedes Küchenvorhaben gewappnet bist. Oder du greifst direkt zur Wildwax Rolle und schneidest dir deine Tücher individuell selbst zu. Einen genauen Größenleitfaden findest du auch auf unserem Blog.

Worauf sollte ich beim Kauf von Bienenwachstüchern achten?

Um die Qualität des Produkts zu gewährleisten, solltest du Bienenwachstücher unbedingt von zertifizierten Herstellern kaufen, vorzugsweise aus Deutschland. Privatanbieter auf Selbermacher-Portalen geben leider selten Einblicke in die Herkunft und Verarbeitungswege ihrer Rohstoffe. Insbesondere bei den verwendeten Rohstoffen solltest du auf hochwertige Bio-Qualität achten, um ein unbelastetes und möglichst gesundes Bienenwachstuch zu erhalten. Je heimischer Anbau und Verarbeitung sind, desto umweltfreundlicher wird die Herstellung in der Regel ablaufen. Bei importierten Rohstoffen spielen ein nachhaltiger Anbau sowie faire Handelswege eine wichtige Rolle. Die meisten Hersteller von Bienenwachstüchern arbeiten recht transparent und legen diese Informationen gerne offen.
Auch auf die Lebensmittelverträglichkeit der Inhaltsstoffe kommt es beim Kauf an! Jojobaöl beispielsweise sollte besser nicht für Bienenwachstücher verwendet werden.
Nähere Informationen zu den Rohstoffen, die im Wildwax Tuch zum Einsatz kommen, erhältst du in diesem Blogeintrag .

Was kosten Bienenwachstücher?

Unsere Bio-Bienenwachstücher kosten je nach Größe (S|M|L|XL|Rolle) zwischen 4,00 € und 23,50 €. Bienenwachstuchbeutel erhältst du für 6,50 € (Mini) bis 21,50 € (Large). Dieselben Preise gelten für unser veganes Sortiment.
Achtung bei auffällig günstigen Preisen! Diese deuten leider häufig auf minderwertige Rohstoffe oder die Herstellung im günstigeren Ausland hin.

Wo kann man Bienenwachstücher von Wildwax Tuch kaufen?

Unsere Bio-Bienenwachstücher, veganen Tücher, Beutel und Rollen sind in unterschiedlichen Formaten und Farben in unserem Online-Shop erhältlich. Ausgesuchte Designs erhältst du zudem über nachhaltige Shopping-Portale wie Waschbär, memo und MAGAZIN. Darüber hinaus freuen wir uns, dass Wildwax Tuch in vielen kleinen und großen Bio-Märkten (beispielsweise Alnatura) sowie lokalen Unverpackt-Läden in ganz Deutschland vertreten ist. Vielleicht kannst du dein Wildwax Tuch gleich schon beim nächsten Einkauf dort mitnehmen.

Warum sind Bienenwachstücher so teuer?

Unsere handgemachten Bio-Bienenwachstücher und veganen Wachstücher kosten je nach Größe und Format zwischen 4,00 € und 23,50 €. Wenn du wie wir Wert auf hochwertige und kontrollierte Inhaltsstoffe, eine heimische und faire Herstellung sowie eine Absicherung durch bekannte (Bio-)Zertifikate legst, lohnt es sich, etwas mehr in nachhaltige Produkte wie Bienenwachstücher zu investieren. Auffällig niedrige Preise deuten leider häufig auf minderwertige Rohstoffe oder die Herstellung im günstigeren Ausland hin.

Welche Vorteile haben Bienenwachstücher?

Lebensmittel wie Brot, Käse, Salat, Gemüse oder Obst kann man im Wildwax Tuch perfekt frisch halten. Unser Bio-Bienenwachs ist aufgrund seines hohen Propolisgehaltes ein wunderbares natürliches Konservierungsmittel. Auch das Sonnenblumenöl, mit dem wir unsere veganen Tücher herstellen, bewahrt Lebensmittel vor dem Austrocknen und verhindert vorschnelles Altern. Die locker gewebte Baumwolle ist atmungsaktiv und verhindert die Bildung von Kondenswasser, welches Schimmel begünstigen würde. Mit all diesen Eigenschaften übernimmt das Wildwax Tuch auch bei offenen Schnittflächen die natürliche Funktion der Schale und hält Lebensmittel so länger frisch, knackig und gesund.
Darüber hinaus sind Bienenwachstücher und vegane Wachstücher 100% natürlich, somit vollständig kompostierbar und ungefährlich für Mensch und Natur.
Im Kühl- und Gefrierschrank sparen Wildwax Tücher ordentlich Platz und sehen zudem noch viel hübscher aus als Frischhaltefolie und Plastikdosen.

Benutzung

Wofür kann ich Bienenwachstücher benutzen?

Lebensmittel wie Brot, Käse, Salat, Gemüse oder Obst kann man im Wildwax Tuch perfekt frisch halten. Unser Bio-Bienenwachs ist aufgrund seines hohen Propolisgehaltes ein wunderbares natürliches Konservierungsmittel. Auch das Sonnenblumenöl, mit dem wir unsere veganen Tücher herstellen, bewahrt Lebensmittel vor dem Austrocknen und verhindert vorschnelles Altern. Für Schnittflächen von Äpfeln, Zitronen, Gurken oder Ähnlichem übernimmt das Tuch die natürliche Funktion der Schale und hält sie so länger frisch. Die Tücher sind formbar und eignen sich deshalb besonders gut zum Abdecken von Schüsseln, Gläsern, Tellern oder Flaschen. Unterwegs lassen sich daraus individuelle Schüsseln, Teller, Tüten oder Tassen formen und falten. Auch zum platzsparenden Einfrieren und Aufbewahren im Kühl- und Gefrierschrank eignen sich Bienenwachstücher optimal. Auch für die Zubereitung von Teig oder als Knetunterlage kannst du die Bienenwachstücher benutzen. Zum Einpacken von Brot oder Käse vor Ort sind Wildwax Tücher unverzichtbare Einkaufsbegleiter.

Welche Lebensmittel kann ich in einem Bienenwachstuch einpacken?

Obst, Gemüse, Salat, Backwaren, Nüsse, Käse oder Kräuter – du kannst fast alles in deinem Wildwax Tuch frischhalten. Nur auf das Einwickeln von rohem Fleisch oder Fisch solltest du besser verzichten!
Tipps und Tricks, wie sich welches Lebensmittel am besten frischhalten lässt, findest du in unserer Rubrik Wissenswert.

Wie lange kann ich Wildwax Tücher benutzen?

Je nach Stärke des Gebrauchs lassen sich Wildwax Tücher mehrere hunderte Male benutzen. Ein Tuch, das regelmäßig verwendet und gut gepflegt wird, hält in der Regel zwei Jahre lang. Mit unserem Wildwax Repair Wachs kannst du die Lebensdauer deiner Bienenwachstücher sogar verlängern.

Passen Äpfel in ein Bienenwachstuch der Größe M?

Am Stück verwahrt sind Äpfel mit einer einwandfreien Schale bestens für lange Haltbarkeit gerüstet. Unterwegs kannst du deine etwas anfälligeren Apfelschnitze prima in einem M-Tuch verpacken. Für die Extra-Portion Unterwegs-Vitamine empfehlen wir dir jedoch zur Größe L zu greifen. So sind die Apfelstücke rundherum gut eingepackt.
Einen Leitfaden, der genau erklärt welches Bienenwachstuch du wofür benutzen kannst, findest du auch auf unserem Blog.

Wie kann ich eine Tüte falten?

Große oder kleine Tüten, Teller, Schalen oder Becher: mit einem Wildwax Tuch lässt sich Einiges anstellen. Video-Anleitungen zum Nachfalten gibt’s auf unserer Website oder in unseren Story-Highlights auf Instagram.

Wie kann ich mein Bienenwachstuch sauber/hygienisch aufbewahren?

Besonders gut behütet fühlt sich dein Wildwax Tuch in seiner Verpackung. Hier ist genug Platz zum Atmen und das klebrige Wachstuch bleibt frei von Schubladenfusseln oder Krümeln. Alternativ bietet sich auch ein freigeräumtes Fach in der Besteckschublade, eine Blechdose oder eine kleine Terrinen-Backform für das gebündelte Verwahren deiner Tuchsammlung an.

Reiningung & Pflege

Wie reinige ich mein Wildwax Tuch?

Wildwax Tücher lassen sich am besten per Hand und mit kaltem Wasser reinigen. Gegen stärkere Verschmutzung hilft ein mildes Spülmittel ohne oder mit nur wenig Alkohol. Wir empfehlen ein ökologisches Produkt, zum Beispiel unsere Wildwax Spülseife, die sich besonders für die sanfte Reinigung deines Tuchs eignet. Zum Desinfizieren kann bei Bedarf Essig genutzt werden. Nach dem Reinigen lässt sich das Tuch einfach an der Luft trocknen, oder mit einem Handtuch sanft trockenreiben.

Auswringen, Knüllen, in der Spülmaschine waschen oder im Ofen trocknen solltest du das Wildwax Tuch besser nicht.

Wie kann ich mein Wildwax Tuch desinfizieren?

Zum Desinfizieren kann bei Bedarf Essig genutzt werden.

Mein Wildwax Tuch lässt sich nicht mehr formen! Und jetzt?

Um die Klebfestigkeit deines Tuchs zu erneuern, kannst du es im Ofen auffrischen. Einfach ausgerollt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und wenige Minuten bei 60 Grad erwärmen, anschließend an der Luft abkühlen und trocknen lassen. Leichte Gebrauchsspuren wie Falten und Knicke werden ebenso reduziert.

Reicht das nicht aus, um dein Tuch wieder formbar zu machen, kann das Wildwax Repair Wachs die Lebensdauer deines Bienenwachstuchs verlängern!

Ich habe einen Fleck auf meinem Tuch. Was kann ich tun?

Da es sich bei Wildwax Tüchern um ein möglichst naturbelassenes Produkt handelt, lassen sich manche Flecken nur schwer verhindern. Rote Bete, Kurkuma oder auch Kürbis hinterlassen leider gerne Verfärbungen in der Baumwolle, die aber die Nutzbarkeit deines Tuchs nicht einschränken. Leichte Flecken lassen sich einfach mit kaltem Wasser oder ein wenig Spülmittel beseitigen. Hartnäckige Verkrustungen kannst du mit der Rückseite eines Messers behutsam abkratzen.

Dich stören die Flecken immer noch? Bevor du dein Tuch wegwirfst, lässt es sich vielleicht in kleinere, fleckenfreie Tücher zuschneiden…

Mein Tuch hat Schimmelflecken. Kann ich es noch benutzen?

Oberflächlichen Schimmel, der auf dem Bienenwachs sitzt, kannst du zunächst abwaschen oder mit der Rückseite eines Messers vorsichtig abkratzen. Anschließend sollte das Tuch sicherheitshalber mit Essig desinfiziert werden.

Ist der Schimmel bereits in das Textil eingedrungen, solltest du dein Tuch besser ersetzen, da dieser auf die darin verpackten Lebensmittel übergehen kann.

Wie lange halten Bienenwachstücher?

Wildwax Tücher lassen sich bis zu 500-mal benutzen. Ein Tuch, das regelmäßig verwendet und gut gepflegt wird, hält so in der Regel zwei Jahre lang. Mit unserem Wildwax Repair Wachs kannst du die Lebensdauer deiner Bienenwachstücher sogar verlängern.

Inhaltsstoffe

Woraus bestehen Wildwax Tücher?

Wildwax Tücher bestehen aus GOTS-zertifizierter, ungebleichter Bio-Baumwolle, deutschem Bio-Bienenwachs, Kokosfett und Fichtenharz. Genauere Informationen zur Herkunft und Verarbeitung der verwendeten Rohstoffe findest du hier.
Jetzt gibt es auch zertifizierte vegane Wildwax Tücher! Statt Bienenwachs kommt darin lebensmittelverträgliches Sonnenblumenöl zum Einsatz.

Sind die Wildwax Tücher "BIO"?

Das Wildwax Tuch ist bio-zertifiziert durch die Prüfgesellschaft ökologischer Landbau, außerdem GOTS- und NCP-zertifiziert.

Sind Wildwax Tücher vegan?

Wer lieber auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet, findet jetzt auch vegane Wildwax Tücher in unserem Shop! Diese bestehen zu 100% aus pflanzlichen Inhaltsstoffen: Sonnenblumenwachs, Fichtenharz, Kokosfett und GOTS-zertifizierte, ungebleichte Bio-Baumwolle.
Unsere klassischen Bienenwachstücher sind nicht vegan, da Bienenwachs ein tierisches Produkt ist. Bienen produzieren Wachs, um daraus Waben für die Speicherung von Honig und die Aufzucht ihrer Larven zu bauen. In unserer Manufaktur legen wir deshalb besonderen Wert auf hochwertigstes und naturbelassenes Bio-Bienenwachs. Wir beziehen den Rohstoff direkt und ausschließlich von deutschen Bio-Imkereien, die eine artgerechte Bienenhaltung garantieren. Genauere Informationen zu unserem Wachs und den verwendeten Rohstoffen findest du in diesem Blogeintrag .

Sind Bienenwachstücher schädlich?

Bienenwachs ist von Natur aus ungefährlich für den Verzehr – so lange es von guter Qualität und möglichst frei von Schadstoffen ist. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften findet es in vielen Bereichen, von der Medizin über Kosmetik bis hin zur Lebensmittelherstellung Verwendung.
Unser Bio-Bienenwachs kommt aus artgerechter Haltung und wird regelmäßig auf Schadstoffe überprüft. Dank des hohen Propolis-Gehaltes bleiben Lebensmittel, die im Wildwax Tuch verpackt werden, sogar noch länger frisch, knackig und gesund. Die luftig gewebte Bio-Baumwolle ist atmungsaktiv und verhindert die Bildung von Kondenswasser im Tuch. Die verwendeten Druckfarben sind GOTS-zertifiziert und selbstverständlich ungiftig.
Statt Jojobaöl verwenden wir lebensmittelverträgliches Kokosfett, das aus zertifiziert biologischem und fairem Anbau stammt. Das Kokosfett macht unsere Tücher besonders flexibel und geschmeidig. Es verhindert zudem das ungewollte Ablösen und Übergehen der Wachsmischung auf die verpackten Lebensmittel. Alle Bestandteile sind also 100% natürlich und entsprechen höchsten Qualitätsstandards. Sie sind für den Konsum absolut ungefährlich.